Rekordverdächtige Mütter

Wissen Sie, welche Mutter die meisten Kinder geboren hat, dass es Achtlinge gibt, wie winzig das kleinste Frühchen war und Erstaunliches mehr? Hier erfahren Sie es.
Wer die liebste oder hilfsbereiteste Mutter hat, ist schwer zu sagen. Es gibt aber Rekorde, die messbar sind. So soll z.B. die Russin Fjodor Vassilyeva während ihres Lebens 69 Kinder geboren haben: 16 Zwillingspaare, sieben Drillinge und vier Vierlinge. Die Geburten sind beglaubigt und im Guinness-Buch der Rekorde verzeichnet.

Apropos Vierlinge: Sie sind längst nicht das Maximum. Denn laut Guinness-Buch brachte 2009 Nadya Suleman aus den USA sechs Jungs und zwei Mädchen zur Welt. Als leichtestes Frühchen gilt hingegen Emilia aus dem westfälischen Witten. Sie wurde 2015 mit einem Gewicht von nur 229 Gramm geboren und mass winzige 22 cm. Das ist so ganz anders als ein 1955 in Italien geborener Wonneproppen, der nach der Geburt stolze 10,2 Kilo auf die Waage brachte.
Nicht zuletzt gebar im Sommer 2007 die 33jährige Engländerin Palak Vyvas ein Kind innerhalb von nur zwei Minuten nach Platzen der Fruchtblase und beanspruchte damit den Rekord für die schnellste Geburt der Welt.

Und noch ein fast unglaublicher Rekord: Das Zwillingsmädchen Katie Jones-Elliott fand es im Bauch der Mutter offenbar so gemütlich, dass es diesen erst 87 Tage nach ihrer Zwillingsschwester Amy verließ. Erstaunlich!

Ein Hoch auf alle Mamas

Alle anzeigen

Mehr zum Muttertag erfahren